Elektrofahrrad Versicherungen im Test

von Martin am 24. Juni 2011

in Rechtliche Informationen

Macht eine Elektrofahrrad Versicherung überhaupt Sinn? Das Elektrofahrräder keine unerhebliche Investition sind, ist ja bekanntlich kein Geheimnis. So kann ein neues Elektrofahrrad auch gerne mal im Schnitt 2500 Euro oder gar mehr kosten. Umso mehr tut es weh, wenn das edle Gefährt dem gemeinen Diebstahl zum Opfer fällt.
Viele Diebstähle werden durch gängige Hausratspolicen nicht ausreichend abgedeckt. So müssen für Diebstähle außerhalb der Wohnung oder des Hauses Zusatzversicherungen abgeschlossen werden, die auch nur für bestimmte Uhrzeiten gelten. Mutwillige Beschädigung oder Vandalismus wird ebenfalls in der Regel durch Hausratspolicen nicht abgedeckt.

In der aktuellen Ausgabe von Öko-Test wurden verschiedene Tarife und Leistungen für hochwertigere Modelle wie Elektrofahrräder verglichen. Dabei wurde unter anderem festgestellt, dass diese Elektrofahrrad Versicherungen umfassendere Leistungen, als die meisten Hausratspolicen bieten. Allerdings werden beispielsweise von einigen Anbietern neue Räder bis 4000 Euro versichert, aber nur bis 2000 Euro ersetzt.

Der Komplette Test sowie weitere Informationen zum Thema Elektrofahrrad Versicherung sind in der aktuellen Öko-Test Ausgabe 11/06 zu finden.

Wer beim Radfahren gerne viel und gesund trinkt, freut sich außerdem in der aktuellen Ausgabe über einen ausführlichen Mineralwassertest.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Previous post:

Next post: