Sicherheitstipps zu Elektrofahrrad-Akkus

von Chris am 6. April 2012

in Sicherheit,Technik

Sicherheitstipps zu Elektrofahrrad-Akkus
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (93% Ergebnis)

Immer wieder liest man von Problemen beim Laden von Elektrofahrrad-Akkus. Kürzlich wurde zum Beispiel in im Österreichischen Mogersdorf ein Brand durch einen explodierten Elektrofahrrad-Akku ausgelöst. Dieses Ereignis möchte ich zum Anlass nehmen, um ein paar grundsätzliche Informationen zum Umgang mit leistungsstarken Elektrofahrrad-Akkus zu geben.

Es gibt verschiedene Akkutypen

Auf dem Markt haben sich zwei verschiedene Arten von Elektrofahrrad- oder Pedelec-Akkus etabliert. Zum einen sind das die etwas veralteten Blei-Akkus und die moderneren, aber teureren Lithium-Ionenakkus. Ein Lithium-Ionen-Akku ist fast immer leichter und leistungsstärker als ein Blei-Akku. Für einen genauen Vergleich empfehle ich euch unseren Artikel über Elektrofahrrad-Akkus.

Sicherheit beim Akkuladen

Beim Laden von Akkus, auch von modernen Lithium-Ionen-Akkus, sollten einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Bei unsachgemäßer Handhabung kann ein Akku zerstört werden und sich im schlimmsten Fall sogar aufblähen und explodieren. Gerade bei so leistungsfähigen Akkus wie bei unseren E-Bikes ist die Gefahr bei einer Explosion besonders groß.

  • Nur das originale Ladegerät verwenden
  • Den Akku nicht längere Zeit unbeaufsichtigt laden lassen
  • Nicht auf einer brennbaren Fläche aufladen
  • Am Akku keine Bastelarbeiten vornehmen
  • Akkus nur entladen längere Zeit lagern
  • Akkus sollten in einer feuerfesten Kiste gelagert werden

Als letzten Tipp möchte ich sagen, dass ihr unbedingt auf das GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) auf eurem Ladegerät achten solltet. Auch bei günstigen Elektrofahrrädern erfüllen die Ladegeräte alle nötigen Sicherheitsbestimmungen. Dies wird durch das GS-Symbol bestätigt. Fehlt dieses, zum Beispiel bei einem sehr günstigen China-Angebot, ist äußerste Vorsicht geboten.

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: