Gitane Alter Bike: Das Pedelec mit Wasserstoffantrieb

von Eric am 17. Juni 2013

in Technik

Gitane Alter Bike: Das Pedelec mit Wasserstoffantrieb
6 Stimmen, 4.83 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

Auf dem 20ten Kongress des “Club des Villes et Territoires Cyclabes”, der in Nizza stattfand, wurde das innovative Gitane Alter Bike vorgestellt. Dieses Pedelec könnte eine Revolution im Bereich Elektromobilität einläuten, denn der eingebaute Wasserstoffantrieb soll wesentlich umweltfreundlicher sein, als Akkus mit Lithium-Batterien – genauer gesagt soll der ökologische Fußabdruck 20 Mal geringer sein. Außerdem soll sich die Zelle komplett recyceln lassen. Vorgestellt wurde das Pedelec von den drei französischen Unternehmen Cycleurope (Fahrradhersteller), Pragma Industries (Hersteller von Wasserstoffantrieben) und Ventec (Batteriemanagement). Sollte sich dieser Antrieb in Zukunft durchsetzen, könnten traditionelle Akkus Geschichte sein.

Keine langen Ladezeiten mehr mit dem Gitane Alter Bike

Wer heutzutage ein Elektrofahrrad besitzt, hat in der Regel einen Akku, den man an der Steckdose viele Stunden aufladen muss, bevor er wieder für die Fahrt einsetzbar ist. Möchte man also spontan eine Tour mit dem Pedelec unternehmen und hat vergessen den Akku aufzuladen, muss man erst einige Stunden warten, bis die Fahrt losgehen kann. Bei dem kürzlich vorgestellten Gitane Alter Bike genügt es, wenn eine Wasserstoffkartusche eingesetzt wird, denn dann kann die Fahhradtour bereits beginnen. Das Pedelec fährt dann so lange, bis der Treibstoff in Wasser umgewandelt worden ist. Eine solche Kartusche soll für ca. 20 Kilometer reichen.

Ab wann und wo wird das Gitane Alter Bike erhältlich sein?

Leider müssen Interessierte noch eine ganze Weile auf dieses Pedelec warten, denn es soll zunächst beim E-Bike-Sharing in Frankreich eingesetzt werden. Der geplante Verkauf des Bikes erfolgt dann erst im Jahr 2016 in Frankreich. Wann es hierzulande erhältlich sein wird, steht leider noch nicht fest. Wir von elektrofahrradtrends.de werden diese neue Technologie aber weiter verfolgen und sind schon sehr gespannt auf weitere Neuigkeiten!

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder schreib selbst einen }

Michael Wagner Oktober 28, 2014 um 09:46

super Fahrrad je schneller im Handel desdo besser. Geniale Sache mit dem Wasserstoffantrieb. Ich fahre nun im dritten Jahr ein Fleyer Pedelac mit 18 Ah Stunden aber noch auf 26 V, Reichweite mindestens 50kilometer vielleicht auch 70km, mit hydrogen würde ich ganz andere Touren fahren und könnte mir im Winter das ständige abnehmen des Akku ersparen. Also je schneller verfügbar desdo besser!!!

Antworten

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: