Raleigh und Kalkhoff Impulse Ergo NuVinci Harmony: Das erste pulsgesteuerte Pedelec

von Eric am 7. Juli 2013

in Pedelec Tests

Raleigh und Kalkhoff Impulse Ergo NuVinci Harmony: Das erste pulsgesteuerte Pedelec
7 Stimmen, 4.86 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

Seit Mai 2013 gibt es von Derby Cycle unter den Marken Raleigh und Kalkhoff das nagelneue Serien-Pedelec Impulse Ergo NuVinci Harmony zu kaufen. Die Besonderheit: Es besitzt einen pulsgesteuerten Antrieb, mit dem der Fahrer einen für ihn passenden Bereich der Herzfrequenz einstellen kann. Wenn der Puls unter die voreingestellte Grenze sinkt, wird der Antrieb automatisch reduziert. Steigt der Puls über die Obergrenze, wird die Antriebsunterstützung verstärkt.

Das hat das Impulse Ergo NuVinci Harmony zu bieten

Das Pedelec ist besonders für Herzpatienten geeignet, da diese sich während dem Sport nicht allzu arg belasten sollten. Hier wird also durch die Zuschaltung des Motors für die notwendige Sicherheit gesorgt, falls der Herzfrequenzbereich überschritten werden sollte. Diese besondere Funktion ist durch die eingebaute stufenlose Nabenschaltung NuVinvi-Harmony möglich: Der Radfahrer stellt einmal seine gewünschte Trittfrequenz ein und schon wird das Schalten durch die NuVinvi-Harmony geregelt. Für die Sicherheit sorgen aber auch die hydraulischen Magura-Felgenbremsen, Schwalbe-Elektrofahrrad-Leichtlaufreifen und ein 60 Lux-Scheinwerfer.

Video zum Impulse Ergo NuVinci Harmony

Weitere Features des Impulse Ergo NuVinci Harmony

Eine einstellbare und gleichzeitig blockierbare Federgabel, der Komfortsattel und eine gefederte Sattelstütze sorgen für die nötige bequeme Abfederung. Das nächste nützliche Feature ist das Impulse LCD Display, welches eine Pulsanzeige, Restreichweitenanzeige, eine Schiebehilfe und diverse Fahrradcomputerfunktionen besitzt. Der Motor des Impulse Ergo NuVinci Harmony ist ein 36V / 250 Watt Impulse-Mittelmotor, welcher mit einem Sensor ausgestattet ist, der die Unterstützung automatisch optimieren kann und gleichzeitig den Schwerpunkt des Pedelecs nach unten und in die Mitte verlagert, um auch hier die Fahrsicherheit zu erhöhen. Mit dem eingebauten 15 Ah / 540 Wh Lithium-Ionen-Akku kommt man ungefähr 130 km weit.



Profirad.de - der Fahrrad Profi

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: