Audi E-Bike – Elektro-Power vom Feinsten

von Patrick am 28. Mai 2012

in Lifestyle

Audi E-Bike – Elektro-Power vom Feinsten
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

Die Studie Audi E-Bike sorgte bei dem berühmten GTI-Treffen am Wörthersee für viel Gesprächsstoff. Während es bei dem Treffen und auch bei Audi selbst gewöhnlich eher rund um Autos geht, konnte Audi dieses Mal mit der Studie Audi E-Bike die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf die Elektro-Power auf 2 Rädern ziehen und sich damit in die Reihe anderer namhafter Autohersteller eingliedern, die in der jüngeren Vergangenheit ebenfalls E-Bike Projekte präsentiert hatten. Über das Smart Pedelec und die Opel Pedelec Studie hatten wir an anderer Stelle bereits berichtet.

Mit nur 21 kg (ohne Akku) ist das Audi E-Bike sehr leicht. Erreicht werden kann dieses niedrige Gewicht, da das Bike zu einem großen Teil aus Carbon gefertigt ist. Laut Audi lassen sich mit dem E-Bike Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h und eine Reichweite zwischen 50 und 70 km erreichen. Das Audi E-Bike soll zudem über verschiedene Fahrmodi verfügen, die einen variablen Einsatz des Bikes ermöglichen. So soll das E-Bike nicht nur wahlweise mit oder ohne Tretunterstützung zu fahren sein, sondern auch über einen Modus verfügen, der es ermöglicht, rein elektrisch und zusäzliches Treten zu fahren. Darüber hinaus soll das Audi E-Bike über einen sogenannten Wheelie-Modus verfügen, der es dem Fahrer ermöglichst nur auf dem Hinterrad zu fahren.

Fazit

Das Audi E-Bike ist nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern beeindruckt auch mit seiner Leichtbauweise und seinen verschiedenen Fahrmodi, die zugegebenermaßen nicht alle für jedermann unbedingt notwendig und sinnvoll nutzbar sind. Dennoch begeistert uns dieses Bike, da es hinsichtlich der Technik, die bei E-Bikes möglich ist, neue Maßstäbe setzt. Ob das Audi E-Bike in Serie gehen wird und wie hoch der Preis liegen wird, ist bislang leider noch nicht bekannt.

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: